Missbrauch melden

Bitte das Formular ausfüllen wir werden es an die Moderatoren weiterleiten

Eintrag zur Meldung:
Die vielen Diskussionen zur VT1 und VT2 im Kontext von "Ausdauertraining und -leistungsfähigkeit" machen es wünschenswert, sich die Belastungsphysiologie anzuschauen. Sie gibt eine klare Antwort, was Dauerleistungsgrenze heisst: Sie liegt dort, wo wir mit einem Minimum an ventiltorischem Aufwand ein Maximum an O2-Aufnahme aufweisen.Die betreffende Last ist die höchste Belastungsintensität, die wir noch voll aerob leisten können. Das Ganze ist zu verstehen, wenn man das Verhalten der Minutenventilation zum arteriellen Milchsäurespiegel unter ansteigender Belastung auf jeder Stufe anschaut. Der Beginn des parallen Anstiegs von AMV und arterielle Milchsäurespiegel vs. VO2 beginnt bei einer individuellen Belastungsintensität von ca. 60%, das ist deutlich unterhalb der VT2.
Die Dauerleistungsgrenze liegt also im Bereich der VT1.

 

To top