Ein neuer wichtiger Index: Atemreserve-Index an der Laktatschwelle


An elevated breathing reserve index at the lactate threshold is a predictor of mortality in patients with cystic fibrosis awaiting lung transplantation.
Tantisira KG, SystromDM, Ginns LC. Am J Respir Crit Care Med 2002;165:1629-33.

Atemreserve-Index an der Laktatschwelle zur Vorhersage der Mortalität bei cystischer Fibrose in der Wartezeit vor Lungen-Transplantation

Um Patienten mit erhöhtem Mortalitäts-Risiko auf einer Warteliste zur Lungentransplantation zu identifizieren, wurde der breathing reserve index (BRI) an der Laktatschwelle verwendet. Dieser errechnet sich aus dem Atemminutenvolumen/Atemgrenzwert an der Laktatschwelle. Die Laktatschwelle wurde u. a. nach der V-slope-Methode berechnet. 45 Patienten wurden untersucht. 21 wurden transplantiert, 15 Patienten starben und 9 warteten auf die Transplantation.
Der genannte Index war der bei weitem beste Prognosefaktor für das relative Risiko mit 17,5. Der Ruhe-PaCO2 lag dazu im Vergleich bei 1,29. BRI von 0,7 ist ein Wert, der die Risikogruppe gut abtrennt.
Kommentar:
BRI an der Laktatschwelle ist eine praktikable und aussagekräftige Messgrösse, da nur mässige Mitarbeit des Patient erforderlich ist.